Hypnose. Was ist das eigentlich?

Hypnose! Viele wollen wissen, was das eigentlich ist. Hier findest Du eine kurze und sehr anschauliche Erklärung. Stell Dir vor, Dein Gehirn wäre ein Computer mit mehreren Bauteilen, die unterschiedliche Aufgaben haben.

Mathe lernen – Festplatte, Speicherkarte

Das Bewusstsein ist der Ort für rationales Denken im Wachzustand

Zwei für die Hypnose entscheidende Bauteile in Deinem Gehirn sind das Unterbewusstsein und das Bewusstsein. Fangen wir mit dem tatsächlich kleineren Teil Deines Gehirns an, dem Bewusstsein. In diesem Arbeitsspeicher des Gehirns wird die aktuelle Arbeit getan. Das bewusste und rationale Denken im wachen Zustand geschieht hier. Das Unterbewusstsein hingegen ist viel größer und vergleichbar mit der Festplatte. Hier ist auch Dein Betriebssystem gespeichert. Auch sind hier alle Deine Erinnerungen und das Erlebte gespeichert, wie Dein erster Kuss oder wie Du Fahrradfahren gelernt hast.

Private Information

Verborgen wie bei einem Eisberg, unser Unterbewusstsein. Ort der Emotionen und Angwohnheiten.

Alle  automatischen Prozesse laufen hier ab, alle Emotionen, wie Lachen, Weinen und Angst haben. Das passiert manchmal auch ohne dass wir es wollen, zum Beispiel bei einem traurigen Film im Kino. Da weinen manche, obwohl Sie wissen, dass es nur Licht auf einer Leinwand ist und es sich zudem auch noch um Schauspieler handelt. Auch unsere Angewohnheiten und Vorlieben sind im Unterbewusstsein abgelegt. Lästiges Fingernägelkauen genauso wie die ungebremste Lust auf Schokolade oder das Rauchen. Unser Unterbewusstsein wird  von einer Art „firewall“ von äußeren Einflüssen abgeschirmt. Deshalb können wir unsere Emotionen und Angewohnheiten nicht mal eben so nebenbei ändern. Sonst könnte sich ja jeder Raucher einfach vornehmen, ab morgen  nicht mehr zu rauchen. Auch wäre Abnehmen überhaupt kein Problem mehr. Wir wissen zwar von unseren Problemen, können diese aber mit unserem Wissen meistens nicht so einfach lösen. Die erwähnte firewall schützt also leider auch die ungewollten Angewohnheiten. Hypnose ermöglicht es nun, diese firewall etwas durchlässiger zu machen, so dass wir an Ängste und Gewohnheiten herankommen, um sie ins Positive zu verändern. Und genau deshalb ist Hypnose so außergewöhnlich effektiv, denn die Veränderung findet dort statt, wo sie benötigt wird: Im Unterbewusstsein und n i c h t im Bewusstsein. Und jetzt kommt etwas, was sich viele nicht vorstellen können: Der Arbeitsspeicher unseres Computers, das Bewusstsein, bleibt während der Hypnose eingeschaltet. Das bedeutet, dass Du in Hypnose „wach“ bist, Du hörst alles, Du riechst alles und Du fühlst alles. Du kannst auf Fragen sogar Antwort geben. All das tut der Hypnose keinerlei Abbruch. Zur besseren Entspannung hast Du die Augen geschlossen. Aber Du bist weder bewusstlos, noch willenlos, noch schläfst Du…und das ist auch gut so. Der Hypnotiseur kann Dir also weder Geheimnisse entlocken oder gegen Deinen Willen etwas in Dein Unterbewusstsein schmuggeln. Jederzeit bist Du Chef oder Chefin über das Geschehen und könntest auch jederzeit die Hypnose beenden, wenn Du denn wolltest. Es kann auch nicht passieren, dass Du „für immer in Hypnose bleibst“. Schnell würdest Du Dich von selbst wieder herausholen. Wie fühlt sich also Hypnose an? Hypnose ist ein ganz natürlicher Zustand. Jeder Mensch ist mindestens zweimal am Tag in natürlicher Trance. Kurz vor dem Einschlafen und kurz vor dem Aufwachen. Sicherlich kennst Du auch das Gefühl das Tagträumens oder wenn Du tief in einen Film oder ein Buch vertieft bist und alles um Dich herum vergisst. Fast alle Menschen berichten nach ihrer ersten Hypnose, dass es ganz anders war, als sie es sich vorgestellt hatten. Alle fanden die Hypnose als angenehm und wunderbar entspannend. Und wie geht man in Hypnose?

Hypnose

Hypnose bedeutet tiefe, suggestible Entspannung

Während Du auf der Hypnoseliege bist, werde ich Dich anleiten, so dass es ganz einfach für Dich ist, in Hypnose zu gehen. Meine Rolle ist dabei wie ein Trainer, der einen Sportler anleitet, etwas zu tun. Ich bin dafür da,  Dich zu Deinem Ziel zu führen. Solange Du mitmachst und Dich auf meine Anleitungen einlässt, sind wir zusammen ein sehr erfolgreiches Team. In der Praxis von „stress-expresscoaching“ in Kindsbach bei Kaiserslautern helfe ich Dir sehr gerne dabei, Nichtraucher zu werden, Abzunehmen, Blockaden zu lösen, Lampenfieber und Stress abzubauen oder Dein Selbstbewusstsein zu stärken. Dies sind nur ein paar Beispiele von dem, was in Hypnose möglich ist. Und Alles ist erprobt. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: Genieß Deine Hypnose. Es lohnt sich und kann Dein Leben für immer positiv verändern. Ich weiß, tief in Dir drin hast Du den Mut, endlich den ersten Schritt zu gehen. Alles Liebe Bernhard Hettesheimer Heilpraktiker (Psychotherapie), Personal Coach, Hypno Plus® Hypnosetherapeut, wingwave® Coach (Artikel sinngemäß abgewandelt nach einer audio Datei von Kiez Hypnose Berlin)

Dieser Beitrag wurde unter Hypnose veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.