Probleme mit der Konzentration: Die roten oder die schwarzen Schuhe?

Teile in uns

Manchmal stehen sich unsere Persönlichkeitesteile scheinbar unversöhnlich gegenüber. Konzentrationsschwierigkeiten und Schlafprobleme können die Folge sein.

Zwei Seelen wohnen ach in meiner Brust, soll ich die roten oder die schwarzen Schuhe anziehen? Jetzt wollte ich doch lesen, was habe ich gemacht? Ferngesehen! Ich habe Probleme mit der Konzentration.
Manchmal stehe ich mir selbst im Weg! Wenn doch nur dieser innere Schweinehund nicht wäre! Ich kann mich einfach nicht konzentrieren, ständig laufe ich zum Kühlschrank.
Bestehen wir denn aus verschiedenen Teilen? Die amerikanische Familientherapeutin Virginia Satir sieht das so. Sie geht von den Annahmen aus, dass hinter jedem unserer Verhalten ein Persönlichkeitsteil steht und- ganz wichtig- jedes Teil hat eine gute Absicht!

Ich möchte ein paar Teile, die jedem bekannt sind, nennen: Wir alle haben einen Freiheitsteil, der auf Unabhängigkeit besteht. Ein Lebensfreudeteil bewertet unsere Aktivitäten hinsichtlich einer positiven Lebensqualität, Spaß, Neugier und Befriedigung. Wer kennt nicht unseren Harmonieteil, stets nach Frieden strebend. Auch zu nennen sind  der „kritische Teil“, der „Anerkennungsteil“ und der klassische innere Schweinehund oder auch „Teil des Energiehaushaltes“ genannt, der unsere Kräfte einteilen will und uns oft durch Müdigkeit, Konzentrationsmangel oder gar Krankheit reguliert.
Richard David Precht hat das Buch geschrieben: Wer bin ich und wenn ja, wie viele?
Wie anfangs schon beschrieben, stehen sich die Teile manchmal gegenseitig auf den Füßen. Beide Teile machen etwas Sinnvolles, aber die Art, wie sie das machen, erzeugen ein Problem und nerven uns ungeheuer.

So, und jetzt? Ganz einfach. Bringen wir unsere Teile gemeinsam an den Verhandlungstisch. Wie sehen die den eigentlich in unserer Phantasie aus?  Schauen wir, wie es diesen Teilen emotional geht. Wie es uns mit ihnen emotional geht. Lassen wir die Teile doch einfach mal miteinander reden und eine gemeinsame Vorgehensweise besprechen. Mit wingwave® Coaching ist das möglich. Alle was Sie brauchen ist den Mut zur Kontaktaufnahme mit uns und vielleicht ein klein wenig Phantasie … aber das wird der kreative Teil in Ihnen schon bewerkstelligen.

Dieser Beitrag wurde unter Stress und mehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.